+++  Tanz für Junggebliebene mit ÜBERRASCHUNGSGAST  +++     
     +++  Kleine Weihnachtsbäcker in Aktion  +++     
     +++  Neue Mitbewohner im Kreativ-Kindergarten  +++     
034202-63764
Link verschicken   Drucken
 

Oberbürgermeister liest in Kreativkindergarten

In vielen Kinderzimmern gibt es eine reiche Schatzkiste und zwar da, wo man sie sehr wahrscheinlich nicht vermuten würde: im Buchregal. Mit kindgerechten Erzählungen über kleine und große Abenteuer oder durch Geschichten aus dem ganz normalen Leben lassen sich Kinder auf Reisen mitnehmen. Dabei müssen sie noch nicht einmal selbst lesen. Allein das Vorlesen von Kinderbüchern beflügelt die Phantasie und gibt Kindern die Möglichkeit, die verborgenen Schätze aus den Büchern zu sichern. Kinderbücher machen Mut, sie trösten und sie bieten Erfahrungsräume, über welche Kinder immer wieder Neues lernen. Bücher sind Lehrer, Helfer und Freudespender in einem.
 
Aus diesem Grund beteiligte sich die Kita „Kreativkindergarten“ des Soziokulturellen Zentrums Delitzsch am bundesweiten Vorlesetag. Jährlich laden deutschlandweit Kindergärten und Schulen an diesem Tag prominente Vorlesepatinnen und -paten ein, um die Schätze der Kinderbücher lebendig werden zu lassen. Für die Kinder des „Kreativkindergarten“ konnten für den 15. November ganz bekannte Vorlesende gewonnen werden: Neben Frau Kistler, die lange Jahre als Bibliothekarin für die Stadt Delitzsch tätig war, las auch Delitzschs Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde. Er brachte dafür eines seiner Lieblingskinderbücher mit – einen Märchenband mit originalen Jugendstil-Illustrationen. So bunt und vielfältig wie die Märchen-Illustrationen war auch die Auswahl der weiteren Kinderbücher. Ganz bewusst hat sich der Kindergarten dabei für Geschichten zum Thema „Vielfalt“ entscheiden. Ob nun der neue Bergbewohner, der die alteingesessenen Tiere mit ihrer Angst vor dem Fremden konfrontiert oder aber der Wolf, der in der Hasenfamilie groß wird und scheinbar gar nicht richtig in die Familie passt – oder gerade doch.
 
Die Themenauswahl der Kinderbücher bildete Gegenstand eines anschließenden gemeinsamen Austauschs. Die Frage, was Bildung mit kommunalen Herausforderungen und aktiver Integrations­arbeit zu tun hat, bildet die Grundlage. Am Beispiel der Möglichkeiten gemeinsam gestalteter Demokratiebildung in Delitzsch wurden Chancen für Bildungseinrichtungen diskutiert. Dass es in Delitzsch einen Bedarf an politischer Bildung gibt, darin sind sich alle Beteiligten einig gewesen. Wie ein gemeinsamer Weg 2020 aussehen könnte, wird künftig Gegenstand im Austausch verschiedenster Akteure in Delitzsch werden. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Bereits die verborgenen Schätze des Kinderzimmers und der Zauber des Vorlesens bilden einen Weg, um schon den Kleinsten die Vielfalt, Buntheit und Unterschiedlichkeit der Welt zu zeigen.
 

Foto: Der Delitzscher Oberbürgermeister liest den Kindern aus dem Kreativkindergarten das Märchen „Rapunzel“ vor.